Pennsylvania

Pennsylvania (State of Pennsylvania [spr. Steht of Pennsylwehnie]; officielle Abkürzung: Pa., seltner Penn.), einer der ursprünglichen 13 Staaten der nordamerikanischen Union, jetzt einer der sechs sogenannten Mittelstaaten, nächst New York der volkreichste u. wichtigste der Vereinigten Staaten; grenzt im Nordwesten an den Erie See, im Norden an den Staat New York, im Osten an New Jersey (durch den Delaware River davon getrennt), im Süden an die Staaten Delaware, Maryland u. Virginia, im Westen an den Staat Ohio; Flächenraum: 47,000 englische od. 2212 geographische QM. In Bezug auf seine verticale Gliederung zerfällt P. in drei Regionen: die Atlantische Abdachung, die centrale Gebirgsregion u. das Tafelland des Ohio u. Erie. Dem größern Theil nach ist der Boden uneben, nur der Südosten u. Nordwesten machen davon eine Ausnahme; dazwischen laufen ziemlich parallel vorherrschend von Südwesten nach Nordosten mehre Ketten der Alleghanies (als Blue Ridge [Blue od. Kittatinny Mountains] Sideling Hills, Laurel od. Chestnut Ridge u.a., sämmtlich selten bis 2000 Fuß sich erhebend). Die Bewässerung des Staates ist sehr reich; die Hauptströme sind: Delaware River (Grenzfluß gegen New Jersey), Schuylkill, Susquehanna, Alleghany u. Monongahela Rivers (welche letztere beiden in P. sich vereinigen u. den Ohio River bilden); von Binnenseen ist nur der Erie See von Bedeutung, welcher die Nordwestgrenze des Staates bespült; Meeresküste hat P. nicht, doch gewährt der Delaware River, der, bis Philadelphia für große Seeschiffe tief genug ist, dem Staat einen directen Antheil am Seehandel. Das Klima ist sehr verschieden, doch mehr nach der geographischen Länge als nach der Breite, im Osten der Alleghanieketten im Allgemeinen wärmer als auf der Westseite derselben u. in der Gebirgsregion, wo strengere Winter u. größere Extreme zwischen Hitze u. Kälte stattfinden, als im Osten. Auch ist die Witterung im Allgemeinen plötzlichen Wechseln unterworfen. In Philadelphia (40° nördl. Breite also 1° südlicher als Neapel) beträgt die mittlere Jahrestemperatur + 10,4° R., die mittlere Sommertemperatur + 20,5° R., die mittlere Wintertemperatur + 0,5° R. Der Boden ist fast durchgehends sehr fruchtbar u. namentlich westlich u. südöstlich von den Gebirgen vortrefflich zum Ackerbau geeignet. Hauptproducte sind: Roggen, Gerste, Hafer, Buchweizen, Lein, Hanf, Kartoffeln, Zuckerahorn, Obst, etwas Tabak u. Wein; Rindvieh, Pferde, Schweine, Schafe; Steinkohlen, Eisen (von vorzüglicher Güte), etwas Kupfer u. Zink; zahlreiche Mineralquellen. Gesammtbevölkerung nach dem allgemeinen Census von 1650: 2,311,786 Ew. (2,258,463 Weiße [darunter über eine Million Deutsche] u. 53,323 freie Farbige) nach einer Specialvolkszählung von 1656/57; 2,542,960 Ew. (also 1149 auf eine geogr. QM.): die Bevölkerung ist überwiegend angloamerikanischer u. deutscher, dann noch englischer, irischer, schottischer u. französischer Abkunft. Eintheilung in 64 Grafschaften: Adams, Alleghany, Armstrong, Beaver, Bedford, Berks, Blair, Bradford, Bucks, Butler, Cambria, Carbon, Centre, Chester, Clarion, Clearfield, Clinton, Columbia, Crawford, Cumberland, Dauphin, Delaware, Elk, Erie, Fayette, Forest, Franklin, Fulton, Greene, Huntingdon, Indiana, Jefferson, Juniata, Lancaster, Lawrence, Lebanon, Lehigh, Luzerne, Lycoming, Mc Kean, Mercer, Mifflin, Monroe, Montgomery, Montour, Northumberland, Northampton, Perry, Philadelphia, Potter, Pike, Schuylkill, Somerset, Sulivan, Susquehanna, Tioga, Union, Venango, Warren, Washington, Wayne, Westmoreland, Wyoming u. York. Politische Hauptstadt ist: Harrisburg, wichtigste Stadt des Staates dagegen Philadelphia. Die gegenwärtige Verfassung des Staates ist die im Jahre 1851 in demokratischem Sinne amendirte von 1836, welcher bereits zwei Constitutionen (von 1776 u. 1790) vorhergegangen waren. An der Spitze der Executivgewalt steht ein auf drei Jahr vom Volk gewählter Gouverneur (1861–64 Andrew G. Curtin); er muß 30 Jahr u. seit sieben Jahren Bürger von P. sein; er hat das Recht der Begnadigung (ausgenommen bei Hochverrath) u. ein beschränktes Veto; innerhalb neun Jahre kann er das Amt nicht länger als sechs Jahre bekleiden; ihm zur Seite stehen ein Staatssecretär, ein Schatzmeister u. Auditor-General. Die Gesetzgebende Gewalt ruht in den Händen einer General Assembly, welche aus einem Senat von 33 Mitgliedern u. einem Repräsentantenhaus von 100 Mitgliedern besteht; beide werden vom Volk nach Districten, erstere auf drei, letztere auf ein Jahr gewählt. Das Wahlrecht hat jeder 21 Jahr alte weiße männliche Bürger der Vereinigten Staaten, welcher seit einem Jahre in P. wohnt u. irgend eine Staats- od. County Taxe bezahlt. Die General Assembly tritt im Januar jeden Jahres in Harrisburg zusammen. Für Rechtspflege besteht ein höchster Gerichtshof (Supreme Court), der District Gerichtshof für die Stadt Philadelphia, vier andere Districtgerichtshöfe u. 26 Untergerichte (Courts of Common Pleas); die Richter wurden früher vom Gouverneur ernannt, seit 1851 vom Volk erwählt, u. zwar die Richter des höchsten Gerichts auf 15, die übrigen auf 10 Jahre; auf Autrag von 2/3 jedes der beiden Häuser der Legislative kann der Gouverneur jeden Richter vom Amte entfernen. Betheiligung bei einem Duell macht zu jedem öffentlichen Amte unfähig; religiöse Meinungen beschränken die Fähigkeit zur Übernahme eines öffentlichen Amtes nicht, doch muß jeder Beamte das Dasein eines Gottes u. einen zukünftigen Zustand der Belohnung u. der Strafe anerkennen. Die Finanzen des Staates waren früher durch unglückliche Speculationen sehr zerrüttet, haben sich aber in neuerer Zeit wieder erholt. 1859 belief sich die gesammte Staatsschuld auf 39,268,111 Dollars, das productive Vermögen des Staats auf 12,934,000 Dollars, die gesammten Staatseinkünfte 4,667,000 Doll., die gesammten Staatsausgaben 3,775,000 Doll., der Gesammtwerth des steuerpflichtigen Real- u. Personaleigenthums 568,770,234 Doll. P. besaß im Jahr 185987 Banken mit über 24 Mill. Dollars Capital, an 12 Mill. Doll. Notenumlauf u. über 26 Mill. Doll. Depositen. Die Miliz des Staates betrug 1859: 148,000 Mann. Religion: Methodisten, Presbyterianer, Lutheraner, Baptisten, Deutsch-Reformirte, Quäker; Römische Katholiken u. Episcopale bilden die Mehrzahl. 1850 hatte P. 3523 Kirchen, davon gehörten 882 den Methodisten, 751 den Presbyterianern, 497 den Lutheranern, 252[808] den Baptisten, 208 den Deutsch-Reformirten, 142 den Quäkern, 139 den Römischen Katholiken, 135 den Episcopalen, die übrigen vertheilten sich auf Mennoniten, Herrnhuter, Unirte, Universalisten, Holländisch-Reformirte, Unitarier u. zahlreiche kleinere protestantische Secten; auch gibt es eine Anzahl Juden. Für Unterricht u. öffentliche Bildung wird in P. sehr gesorgt; an höheren Unterrichtsanstalten besitzt P. 10 Colleges: die Pennsylvania University in Philadelphia. (1749 gegründet, namentlich hat die medicinische Facultät großen Ruf), Dickinson College in Carlisle (1783 gegründet), Jefferson College in Canonsburg (1802 gegründet), Washington College in Washington (1806 gegründet), Alleghany College in Meadville (1817 gegründet), Pennsylvania College in Gettysburg (1832 gegründet), Lafayette College in Easton (1832 gegründet), Franklin u. Marshall College in Lancaster (1836 gegründet), die Lewisburg University in Lewisburg (1847 gegründet), das Polytechnische Institut in Philadelphia (1853 gegründet); dieselben sind vorzugsweise presbyterianisch, außerdem gibt es noch eine Anzahl Römisch Katholische höhere Unterrichts- u. Erziehungsanstalten, über 200 Mittelschulen (Academies u. Grammar Schools) u. 9462 öffentliche Volksschulen (mit Ausnahme der Stadt Philadelphia), welche nicht unter dem allgemeinen Schulgesetz steht) mit 460,000 Schülern. Wohlthätigkeitsanstalten sehr zahlreich, die meisten davon in Philadelphia u. zwar das Pennsylvania Hospital (1751 gegründet), womit eine in der Nähe liegende Irrenanstalt in Verbindung steht, ein Taubstummeninstitut, Blindenanstalt, das Girard Waisenhaus, Marinehospital, ferner das Staats Irrenhaus in Harrisburg, ein Römisch-Katholisches Waisenhaus in Pittsburg; berühmt ist die Strafanstalt des Staates Eastern State Penitentiary in der Nähe von Philadelphia, die Musteranstalt für das sogenannte Pennsylvanische System (s.u. Gefängniß C) a). Hauptbeschäftigung ist die Landwirthschaft, welche hier durch die vielen Ackerbauern deutscher Abstammung rationeller betrieben wird, als in irgend einem andern Staate der Union; von den 29,440,000 Acres, welche der ganze Staat umfaßt, waren 18508,628,619 Acres angebaut. Die Industrie ist ebenfalls von großer Wichtigkeit, u. namentlich sind in P. die Eisenwerke u. die Fabriken, welche Eisenwaaren verschiedener Art u. von vorzüglicher Güte liefern, bedeutender als in irgend einem andern Staate der Union, ebenso sind Manufacturen in Wolle u. Baumwolle in großer Menge da. 1850 hatte P. bereits 22,036 industrielle Etablissements; nächstdem ist der Bergbau (bes. auf Steinkohlen u. Eisen) von großer Wichtigkeit. Der Handel wird befördert durch den bis Philadelphia für die größten Seeschiffe fahrbaren Delaware River, so wie durch ein trefflich organisirtes Eisenbahn- u. Kanalsystem. Hauptstapelwaaren des Staates sind: Weizen, Steinkohlen, Eisen in Stangen u. Gußwaaren (vorzüglich Stabholz), Leinsamen u. Schießpulver. Haupthandelsplatz ist Philadelphia; 1858 betrug der Werth der gesammten Ausfuhr: 6,036,411 Doll., der der gesammten Einfuhr: 12,892,215 Dollars. Das Eisenbahnnetz des Staates umfaßte 185812 große u. zahlreiche kleine Linien, welche alle nur einigermaßen bedeutenden Städte u. Plätze mit einander verbinden; 1858 waren 497 deutsche Meilen Eisenbahn im Betrieb. Die bedeutendsten Linien sind: die Pennsylvaniabahn (Philadelphia-Pittsburg) 75 Meilen, die Delaware-Lackmanna-Westbahn 29 Meilen, die Philadelphia-Wilmington, Baltimore Bahn 21 Meilen u. die Philadelphia-Readingbahn 20 Meilen. An Kanälen hatte P. im Jahre 1858277 deutsche Meilen, wovon 197 Meilen östlich u. 80 Meilen westlich von den Alleghanies; die bedeutendsten Kanäle sind: der Pennsylvania Kanal (s.d.), Susquehanna od. Tidewater Kanal vom Wrightsville am Susquehanna River nach Havre de Grace an der Mündung des Susquehanna in die Chesapeakebai, 10 Meilen; der Beaver-Erie Kanal von Pittsburg nach Erie (wodurch der Pennsylvania Kanal mit den Canadischen Seen verbunden wird), 29 Meilen u. der Schuylkill Navigation Company Kanal, ein System von Schleusen u. Kanälen im Bette des Schuylkill River zur Correction seines Fahrwassers zwischen Philadelphia u. Port Carbon 23 Meilen, der Lehigh Navigation Company Kanal, ein ähnliches System von Schleusen u. Kanälen im Lehigh River zwischen Easton an seiner Mündung in den Delaware River u. den großen Fällen bei Whitehaven, 18 Meilen.

Pennsylvanien wurde zuerst von Schweden 1821 angebaut. 1650 hatten auch Engländer sich hier niedergelassen, welche aber 1654 von den Holländern vertrieben wurden; diese nahmen auch den schwedischen Antheil 1657 in Besitz u. vereinigten das Ganze mit dem Gouvernement Neu-Niederland, welches jedoch später in die Hände der Briten fiel. William Penn bekam P. von König Karl II. (s. Penn), u. zog Quäker hierher, wodurch das Land bald blühend wurde. 1776 gab sich P. eine republikanische Verfassung, nahm dann sehr thätigen Antheil am Revolutionskriege u. theilte, bes. seit 1778, die übrigen Schicksale mit den Nordamerikanischen Freistaaten. 1790 veränderte der Staat seine Verfassung gänzlich, 1838 abermals, noch mehr aber 1851 in vollkommen demokratischem Sinne (s. oben). Vgl.: Rob. Eaton, A geography of P., Philad., 2. A. 1847; Ch. B. Trego, A geogr. of P., ebd. 1643; Sam. Walker, A pleasant peregrination trough the prettiest parts of P., ebd. 1836; Rob. Prund, History of P., ebd. 1797 f., 2 Bde.; Th. F. Gordon, The hist. of P., ebd. 1829; I. Doddridge, Notes on the settlement and Indian wars of the western parts of Virginia and P., Willsb. 1824; Sam. Breck, Sketch of internal improvements already made in P., Phil. 1818; P. S. Duponceau, A discourse on the early hist. of P., ebd. 1821; I. F. Fischer, On the hist, of the celebrated treaty made by W. Penn with the Indians, ebd. 1836; B. Franklin, A hist. reviews of the constitution and government of P., ebd. 1759, 1812; S. Hazard, The register of P., ebd. 1828 ff.; I. R. Tyson, The social and intellectual state of the colony of P. prior to the year 1743, ebd. 1843.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pennsylvania — • One of the thirteen original United States of America Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Pennsylvania     Pennsylvania     † …   Catholic encyclopedia

  • Pennsylvania — (Details) (Details) …   Deutsch Wikipedia

  • PENNSYLVANIA — PENNSYLVANIA, one of the 13 original states of the U.S.; general population 12,283,000 (2001), Jewish population 282,000 (est.), 2.3% of the total. Pennsylvania has nearly 30 cities and towns numbering over 100 Jews each, nine of which have over… …   Encyclopedia of Judaism

  • Pennsylvania — American colony, later U.S. state, 1681, lit. Penn s Woods, a hybrid formed from the surname Penn (Welsh, lit. head ) + L. sylvania (see SYLVAN (Cf. sylvan)). Not named for William Penn, the proprietor, but, on suggestion of Charles II, for Penn… …   Etymology dictionary

  • Pennsylvania — → Pensilvania …   Diccionario panhispánico de dudas

  • Pennsylvania — [pen΄səl vān′yə; ] occas [., pen′səlvā′nē ə] [after father of PENN1 William + L sylvania, wooded (land), fem. of sylvanus < sylva, silva, forest: see SYLVAN] Middle Atlantic State of the NE U.S.: one of the 13 original states; 44,817 sq mi… …   English World dictionary

  • Pennsylvania — This article is about the U.S. State of Pennsylvania. For other uses, see Pennsylvania (disambiguation). Pensilvania redirects here. For the town in Colombia, see Pensilvania, Caldas. Commonwealth of Pennsylvania …   Wikipedia

  • Pennsylvania — /pen seuhl vayn yeuh, vay nee euh/, n. a state in the E United States. 11,886,728; 45,333 sq. mi. (117,410 sq. km). Cap.: Harrisburg. Abbr.: PA (for use with zip code), Pa., Penn., Penna. * * * I officially Commonwealth of Pennsylvania State (pop …   Universalium

  • Pennsylvania — Penn|syl|va|nia [pɛnsɪl veɪnjə], Penn|syl|va|ni|en […zɪl…]; s: Bundesstaat der USA. * * * Pennsylvania   [englisch pensl veɪnjə], Abkürzung Pa., postamtlich PA, Bundesstaat im Nordosten der USA, 119 291 km2, (1999) 11,994 Mio. Einwohner (1790:… …   Universal-Lexikon

  • Pennsylvania — Pennsylvanie Pennsylvania Commonwealth of Pennsylvania Commonwealth de Pennsylvanie …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.