Rotation

Rotation (v. lat.), 1) Drehung, Drehungsbewegung, s.d.; die Rotationsfläche entsteht, wenn man irgend eine Fläche sich um eine feste gerade Linie bewegt denkt. Diese feste Gerade heißt die Rotationsachse (Drehungsachse); so beschreibt die Kante einer Thür beim Öffnen eine R. u. ihre Angeln sind Punkte auf der Rotationsachse. Rotationsellipsoid (Sphäroid) ist die von einer Ellipse bei ihrer Umdrehung um eine der beiden Achsen erzeugte Fläche. Der Rotationskegel entsteht, wenn sich eine gerade Linie um einen festen Punkt so dreht, daß sie mit einer festen Richtung stets denselben Winkel bildet; 2) (Achsendrehung), die Bewegung kugelförmiger Körper um ihre Achse, wie der Sonne, der Erde, des Mondes u. der Planeten u. wahrscheinlich aller übrigen Weltkörper. Alle Planeten bewegen sich nicht nur von Abend nach Morgen um die Sonne, sondern drehen sich auch von Abend nach Morgen um ihre Achse. In Folge der R. wird die Oberfläche der Planeten abwechselnd auf der einen u. andern Seite von der Sonne beleuchtet, wodurch die Tage u. Nächte entstehen. Die R. ist zugleich die Ursache der Abplattung. Die Rotationszeit, d.h. die Dauer der R. eines Weltkörpers, ist nur von der Sonne, dem Monde, der Erde u. den Hauptplaneten bekannt. 3) Drehung des Geschosses um eine Linie innerhalb desselben; sie wird bei platten Rohren durch das Polen der Geschosse u. durch richtiges Einsetzen derselben regulirt. Bei gezogenen Geschützen zwingen die Züge das Geschoß, sich um seine Längenachse zu drehen. Jedes Geschoß, welches aus einem gezogenen Geschütz gefeuert wird, hat aber eine Abweichung aus der Schußebene, welche Derivation genannt wird; sie geht nach rechts, wenn sich die Züge nach rechts, nach links, wenn sie sich nach links drehen. 4) (Bot.), die Saftbewegung in den Zellengefäßen der Characeae, s.d.; 5) die Verbindung zweier Knochen unter sich, welche eine Drehung des einen um den andern zuläßt, wie die des ersten u. zweiten Halswirbels, od. der Speiche u. der Ellenbogenröhre in ihrer obern Verbindung, vgl. Gelenk 1) a) aa) bbb); 6) Bewegung eines Knochens, welche diesem vermöge seiner Verbindung mit einem andern in der Art verliehen ist, daß er sich in einem völligen Kreis herum zu bewegen vermag, wie der Oberarmbeinknochen in der Schultergelenkgrube; 7) kleine spiralförmige Züge an der Geburtszange, s.d.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • rotation — [ rɔtasjɔ̃ ] n. f. • 1486, repris fin XVIIe; lat. rotatio 1 ♦ Mouvement d un corps qui se déplace autour d un axe (matériel ou non), au cours duquel chaque point du corps se meut avec la même vitesse angulaire. ⇒ giration. Rotation de la Terre.… …   Encyclopédie Universelle

  • Rotation — (lat. rotatio: Drehung) bezeichnet: Allgemein: eine Drehung Rotation (Physik), die Drehbewegung eines Körpers Rotation (Medizin), in der Medizin eine Drehbewegung, beispielsweise des Kopfes in der Graphentheorie eine Anwendung am binären Suchbaum …   Deutsch Wikipedia

  • Rotation [1] — Rotation, Rotationsachse und Rotationspaar. Unter Rotation versteht man jene Bewegung eines starren Körpers, bei der zwei und damit alle Punkte einer Geraden ruhen. Die ruhende Gerade heißt die Rotationsachse. Alle Punkte des Körpers beschreiben… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Rotation — Ro*ta tion, n. [L. rotatio: cf. F. rotation.] 1. The act of turning, as a wheel or a solid body on its axis, as distinguished from the progressive motion of a revolving round another body or a distant point; thus, the daily turning of the earth… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Rotation — Ro*ta tion, a. Pertaining to, or resulting from, rotation; of the nature of, or characterized by, rotation; as, rotational velocity. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • rotation — index cycle, order (arrangement), sequence Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • rotation — [rō tā′shən] n. [L rotatio] 1. a rotating or being rotated 2. the spinning motion around the axis of a celestial body: cf. REVOLUTION (sense 1a) 3. regular and recurring succession of changes [a rotation of duties ] ☆ 4. Pool a game in which the… …   English World dictionary

  • Rotation — (lat.), Umdrehung. Drehung eines Körpers um eine Ache, wobei jeder Punkt des Körpers eine Kreislinie beschreibt, deren Mittelpunkt in der Achse liegt; in der Landwirtschaft soviel wie Fruchtfolge (s. d. und Landwirtschaftliche Betriebssysteme) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rotation [2] — Rotation, spezifische, s. Molekularrotation …   Lexikon der gesamten Technik

  • Rotation [3] — Rotation, im Meliorationswesen, die abwechselnde Bewässerung räumlich voneinander getrennter Flächen mittels gleicher Wasserbezugsquelle in der Weise, daß eine derselben 1 oder 2 Tage bewässert wird, dann 5–6 Tage trocken liegt und so eine… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.