Melesino

Melesino, ein Grieche von Geburt, trat in russische Dienste, zeichnete sich im Türkenkriege aus, war 1768 Oberst, wurde nachher Generallieutenant u. Chef der Artillerie, mußte eine Zeitlang Zubow weichen u. st. um 1803. Er ist in der Geschichte der Freimaurerei bekannt als Gründer des Melesinoischen Systems, welches außer den 3 Johannisgraden noch folgende 4 hatte: das dunkle Gewölbe, der schottische Meister- u. Rittergrad, der Philosophengrad, das Clericat (s. Freimaurerei II. C.). Außer Rußland wenig bekannt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann August von Starck — (* 28. Oktober 1741 in Schwerin; † 3. März 1816 in Darmstadt) war ein deutscher Schriftsteller, Freimaurer und Theologe. Zeitweilig eine führende Gestalt der Freimaurerei, stand diese neben kirchengeschichtlichen Arbe …   Deutsch Wikipedia

  • Melissino — Melissino, s. Melesino …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Freimaurerei — Freimaurerei, eine unter eigenen Formen bestehende Gesellschaft, die zunächst in England als ein bereits gebildeter Verein öffentlich bekannt wurde u. von da aus sich in Kurzem durch einen großen Theil der Welt verbreitete. I. Die… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.