Wool

Wool (spr. Wuhl), John Ellis, geb. 1789 zu Newburgh im Staate New York; brachte den größeren Theil seiner Jugend in einem Kaufmannsladen in Tory zu u. studirte später noch Rechtswissenschaften, gab aber nach einem Jahre dies Studium wieder auf u. nahm beim Ausbruch des Krieges mit England 1812 Dienste in der Armee; er wurde Capitän in einem Infanterieregimente u. erwarb sich in diesem Kriege einen Namen; für seine Dienste in der Schlacht bei Queenstown wurde er 1813 zum Major u. in der bei Plattsburg in d. J. zum Obristlieutenant befördert. Während des Waffenstillstandes, welcher dem Ghenter Vertrage folgte, leistete er mehre wichtige Dienste. 1832 wurde er von der Regierung nach Europa gesandt, um sich über Militärangelegenheiten zu informiren, u. bereiste Belgien u. Frankreich. 1836 leitete er die Versetzung der Indianer aus dem Cherokesengebiete nach Arkansas u. wurde 1838, während der Unruhen, welche aus der Grenzfrage entsprangen, als Befehlshaber der Armee an die Grenze von Maine beordert. 1842 war er nach u. nach bis zum Brigadegeneral gestiegen. Während des Krieges mit Mexico war er der Armee unter dem Befehle General Taylors beigegeben u. seiner Geschicklichkeit u. Energie hat Amerika größtentheils den Sieg von Buena Vista im Mai 1848 zu danken; zur Belohnung erhielt er den Titel eines Generalmajors. Nach dem Frieden mit Mexico wurde ihm der Oberbefehl über die nordwestliche Division der nordamerikanischen Armee u. seit 1853 über das Militärdepartement am Stillen Ocean übertragen; er nahm sein Hauptquartier zu Benicia in Californien. Als nach Ausbruch des Secessionistenkrieges im Mai 1861 die Freiwilligenarmee mit dreijähriger Dienstzeit organisirt wurde, erhielt er von der Unionsregierung das Departement Virginien mit dem Hauptquartier Fort Monroe angewiesen, von wo aus vom Novbr. 1861 bis Jan. 1862 die großen Schiffsexpeditionen unter Sherman, Burnside u. Butler nach den Küsten der Südstaaten abgesendet wurden. Am 10. Mai 1862 nahm er das von den Conföderirten verlassene, dem Fort Monroe gegenüber auf dem anderen Ufer der Mündungsbucht des James River gelegene Norfolk u. wurde 9. Juni 1862 zum Commandeur des neuen Instructionslagers zu Anapolis in Maryland ernannt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wool — is the fiber derived from the specialized skin cells, called follicles, [Australian Wool Corporation, Australian Wool Classing, Raw Wool Services, 1990] of animals in the Caprinae family, principally sheep, but the hair of certain species of… …   Wikipedia

  • Wool — (w[oo^]l), n. [OE. wolle, wulle, AS. wull; akin to D. wol, OHG. wolla, G. wolle, Icel. & Sw. ull, Dan. uld, Goth, wulla, Lith. vilna, Russ. volna, L. vellus, Skr. [=u]r[.n][=a] wool, v[.r] to cover. [root]146, 287. Cf. {Flannel}, {Velvet}.] [1913 …   The Collaborative International Dictionary of English

  • wool — [wul] n [U] [: Old English; Origin: wull] 1.) the soft thick hair that sheep and some goats have on their body →↑lambswool 2.) material made from wool ▪ a pure wool skirt ▪ a mix of 80% wool and 20% man made fibres ↑knitting needle, ↑wool 3.) …   Dictionary of contemporary English

  • wool — [wool] n. [ME wolle < OE wull, akin to Ger wolle < IE base * wel , hair, wool, grass > L villus, shaggy hair, vellus, fleece, lana, wool, Gr lēnos, wool] 1. a) the soft, curly or crisp hair of sheep b) the hair of some other animals, as… …   English World dictionary

  • wool — [ wul ] noun uncount ** thick hair that grows on sheep and some other animals a. fiber made from wool, used in KNITTING: a ball of wool b. cloth made from wool: a wool jacket pull the wool over someone s eyes to trick someone, often by saying… …   Usage of the words and phrases in modern English

  • wool — O.E. wull, from P.Gmc. *wulno (Cf. O.N. ull, O.Fris. wolle, M.Du. wolle, Du. wol, O.H.G. wolla, Ger. wolle, Goth. wulla), from PIE *wele (Cf. Skt. urna; Avestan varena; Gk. lenos wool; …   Etymology dictionary

  • wool|y — «WUL ee», adjective, wool|i|er, wool|i|est, noun, plural wool|ies. = woolly. (Cf. ↑woolly) …   Useful english dictionary

  • wool — ► NOUN 1) the fine soft curly or wavy hair forming the coat of a sheep, goat, or similar animal, especially when shorn and made into cloth or yarn. 2) a metal or mineral made into a mass of fine fibres. ● pull the wool over someone s eyes Cf.… …   English terms dictionary

  • wool — woollike, adj. /wool/, n. 1. the fine, soft, curly hair that forms the fleece of sheep and certain other animals, characterized by minute, overlapping surface scales that give it its felting property. 2. fabrics and garments of such wool. 3. yarn …   Universalium

  • wool — n. 1 fine soft wavy hair from the fleece of sheep, goats, etc. 2 a yarn produced from this hair. b cloth or clothing made from it. 3 any of various wool like substances (steel wool). 4 soft short under fur or down. 5 colloq. a person s hair, esp …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.