Önanthsäure

Önanthsäure (Önanthylige Säure), Pelargonsäure, Sitinsäure, C18H17O3, HO, findet sich präformirt im Rosenkraut (Pelargonium s. Geranium roseum) u. ist die Ursache von dessen Geruch; ihr Äthyloxydsalz ist im Wein enthalten u. ertheilt diesem den eigenthümlichen Weingeruch (nicht die Blume), welcher bes. bei leeren Flaschen zu bemerken ist; auch die Quitten verdanken ihren Geruch dem önanthsauren Äthyloxyd (Önanthäther). Die Ö. findet sich ferner im Fuselöl des Getreides neben Caprinaldehyd im Rautenöl u. entsteht bei der Oxydation der Fette durch Salpetersäure. Die Ö. ist eine dicke ölige Flüssigkeit, riecht schwach nach Buttersäure, wird an der Luft gelblich, siedet bei 260° u. kann in einer sauerstofffreien Atmosphäre unzersetzt destillirt werden; ihre Salze sind meist in Wasser löslich. Önanthsaurer Baryt ist in Alkohol löslich u. gibt bei der trocknen Destillation Pelargon = 2 (C17H17 O). Wasserfrei ist die Ö. ein farbloses Öl, leichter als Wasser, beim Kochen mit Wasser riechen ihre Dämpfe angenehm weinartig; bei 0° wird sie fest u. krystallisirt in seinen Nadeln. Früher nannte man die Önanthylsäure Önanthsäure, diese dagegen önanthylige Säure, die Zusammensetzung der letzteren wurde zu C14H13O2 angenommen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Önanthsäure — Strukturformel Allgemeines Name Önanthsäure Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Önanthsäure — Önạnthsäure   [griechisch], Heptansäure, vom n Heptan abgeleitete Carbonsäure, ölige, talgig ranzig riechende, flüssige Substanz; wird durch Oxidation von Önanthaldehyd hergestellt; dient zur Herstellung von Riechstoffen (Ester) und… …   Universal-Lexikon

  • Heptanoat — Strukturformel Allgemeines Name Önanthsäure Andere Namen Heptansäure Hexancarbonsäure Oenanthsäure …   Deutsch Wikipedia

  • Heptansäure — Strukturformel Allgemeines Name Önanthsäure Andere Namen Heptansäure Hexancarbonsäure Oenanthsäure …   Deutsch Wikipedia

  • Oenanthsäure — Strukturformel Allgemeines Name Önanthsäure Andere Namen Heptansäure Hexancarbonsäure Oenanthsäure …   Deutsch Wikipedia

  • Alkansäure — Alkansäuren sind Carbonsäuren, die aus einem Alkylrest und einer Carboxyl Gruppe aufgebaut sind. Alkansäuren haben die allgemeine Summenformel CnH2n+1COOH (n = 0, 1, 2, 3, ...). Definitionsgemäß verfügt ein Alkylrest weder über aliphatische noch… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste mit Säuren — Die folgende Liste zeigt eine Auswahl von Säuren. Aufgelistet sind der gebräuchliche Trivialname der IUPAC Name (die offizielle Bezeichnung) die Summenformel oder eine vereinfachte Strukturformel Die Liste erhebt keinen Anspruch auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Sauerstoffsäure — Die folgende Liste zeigt eine Auswahl von Säuren. Aufgelistet sind der gebräuchliche Trivialname der IUPAC Name (die offizielle Bezeichnung) die Summenformel oder eine vereinfachte Strukturformel Die Liste erhebt keinen Anspruch auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Kornöl — Kornöl, C24H17O, ein Bestandtheil des im Getreidebranntwein enthaltenen Fuselöls; Mulder entdeckte es u., nannte es K. (Ol. siticum). er fand neben den K. Önanthsäure u. Önanthäther. Kolbe fand in einer andern Sorte des Kornbranntweins eine große …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Acetat-Ion — Strukturformel Allgemeines Name Essigsäure Andere Namen Acetoxylsäure …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.