Aarau


Aarau

Aarau, 1) Bezirk des schweiz. Cantons Aargau, 19,000 Ew. 2) Hauptstadt dieses Cantons, an der Aar (500 F. lange Brücke über sie) u. dem Sußbache; Sitz des Großen u. Kleinen Raths u. des Obergerichts; Fabriken in Eisenwaaren, Seidenzeugen, Kattun, Vitriol, Leder, Baumwolle; viel Handel, Kanonengießerei, Lehrverein für höhere Bildung, Zeichnen-, Handwerksschule, Gymnasium, Gesellschaft für vaterländ. Cultur u. für Naturwissenschaft, Cantonsbibliothek des Gen. Zurlauben, Waisenhaus, Armenanstalt, Kinderbewahranstalt, Hülfsgesellschaft, Sparkasse; 4700 meist protestant. Ew. – Die Burg soll im 11. Jahrh. von den Grafen von Rohr erbaut worden sein. A., an die Grafen von Habsburg gelangt, wurde bes. von dem Kaiser Rudolf mit großen Rechten begabt, weshalb es auch dem Hause Habsburg treu blieb; 1315 wurde es aber von den Bernern erobert. 1528 wurde die Reformation hier eingeführt. Am 20. Juli 1712 wurden in dem Toggenburger Kriege die Berner bei A. von den Unterwaldnern geschlagen u. am 11. Aug. der Friede (der neue Landfriede) hier geschlossen, welcher jenen Krieg endigte. Als 1798 die Eidgenossenschaft aufgelöst u. an ihre Stelle die Helvetische Republik unter franz. Einflusse gestiftet wurde, wurde A. der Sitz der Centralregierung der Republik, in der neuen Eidgenossenschaft aber der Sitz der Regierung des Aargaues.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.