Krempeln

Krempeln (Streichen, Kratzen, Kardieren, Kardätschen) der Wolle stimmt hinsichtlich seines Zweckes und hinsichtlich der Art, wie es verrichtet wird, wesentlich mit dem Krempeln der Baumwolle (s. Baumwollspinnerei) überein.

Das Krempeln spielt jedoch, besonders bei der Verarbeitung der Streichwolle, noch eine weit wichtigere Rolle als bei der Verarbeitung der Baumwolle, Hede, Jute und der Kammwolle. In der eigentlichen Streichgarnspinnerei findet ein Strecken und Doppeln gar nicht und ein besonderes Vorspinnen nur selten statt, und durch das Krempeln allein muß die nötige Gleichförmigkeit des der Feinspinnmaschine vorzulegenden Garnes erreicht werden. Man kratzt deshalb die Wolle mehreremal nacheinander, meist auf einem Satz von drei, zuweilen auch von zwei oder vier Maschinen (s. Streichgarnspinnerei), meist unter Benutzung des Kreuzungsverfahrens (s. Kreuzung).

E. Müller.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krempeln — Krempeln, Kratzen, das Bearbeiten kurzer Fasern (Baumwolle, Wolle, Hede etc.) in den Spinnereien mit der Krempelmaschine, (Kratzmaschine, Kratze), um Unreinigkeiten zu entfernen und sie zu ordnen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • krempeln — V. (Aufbaustufe) etw. nach einer Seite umdrehen Synonym: umschlagen Beispiel: Bevor er ins Wasser ging, hat er die Hosenbeine nach oben gekrempelt …   Extremes Deutsch

  • krempeln — krẹm·peln; krempelte, hat gekrempelt; [Vt] etwas irgendwohin krempeln etwas in eine bestimmte Richtung (um)legen ≈ umkrempeln, umschlagen: die Ärmel nach oben krempeln; die (Hosen)Taschen nach außen krempeln …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • krempeln — 2Krempel, krempeln ↑ Krampe …   Das Herkunftswörterbuch

  • krempeln — krẹm|peln1 〈V. tr.; hat〉 mit der Krempel bearbeiten, auflockern (Faserbüschel) krẹm|peln2 〈V. tr.; hat〉 umschlagen, hochschlagen (von Kleidungsstücken) ● wegen der Hitze krempelte er die Hemdsärmel hoch * * * krẹm|peln <sw. V.; hat [Nebenf …   Universal-Lexikon

  • krempeln — krempele …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • krempeln — 1krẹm|peln (Faserbüschel auflockern); ich kremp[e]le   2krẹm|peln, veraltet krẹm|pen ([nach oben] umschlagen); ich kremp[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Streichgarnspinnerei — [1]. Die Herstellung des Streichgarnes, d.h. des Gespinstes aus Streichwolle (worunter man diejenige Schafwolle zu verstehen hätte, bei deren Verspinnen zum Ordnen der Fasern ausschließlich »Streichen« oder Krempeln benutzt wird),… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Jutespinnerei — Jutespinnerei. Die Jute, Dschut, Juthanf, Gunni, eine Bastfaser (vgl. Spinnfasern) von Corchorisarten aus der Familie der Tiliaceen, wurde zuerst in Dundee 1832, in Deutschland (in Vechelde, Braunschweig) 1861 und etwa zehn Jahre später in… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Wergspinnerei — Wergspinnerei, mechanische [1], beruht im wesentlichen darauf, daß das Werg (Hede, étoupe, tow), also namentlich der Flachsabfall, welcher beim Hecheln entsteht (Hechelabfall, vgl. Flachsspinnerei, Bd. 4, S. 50), nach Art der Baumwolle gekratzt… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.