Becherwerk [1]

Becherwerk, früher auch Paternosterwerk genannt, ist eine häufig gebrauchte, übrigens schon von den alten Kulturvölkern angewendete Vorrichtung zum Heben der verschiedensten Stoffe in senkrechter oder stark geneigter Richtung.

Es besteht aus einem Bande (Kette) K ohne Ende, an dem in gleichen Abständen Gefäße (Becher) B zur Aufnahme des Fördergutes befestigt sind; das Band ist über zwei zylindrische oder prismatische Trommeln T und zwischen denselben angebrachte Führungen F gelegt. Gewöhnlich wird die Achse der oberen Trommel angetrieben, der untere Führungskörper ist in einer Vertiefung, der Becherwerksgrube G verlagert; hier füllen sich die Becher und entleeren sich bei der Drehung um den oberen Führungskörper. – Das ausgeschüttete Gut wird durch Schüttbleche S zusammengehalten; durch die Stellvorrichtung St kann die Achse der oberen Trommel verstellt werden, bis die Kette gespannt ist.

Treptow.

Becherwerk [1]

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Becherwerk [2] — Becherwerk, s. Elevator und Konveyor …   Lexikon der gesamten Technik

  • Becherwerk — Prinzipskizze eines Becherwerks Ein Becherwerk (auch Elevator genannt) ist eine Fördermaschine für das Aufwärtsbewegen von Schüttgut in der Senkrechten. Das Becherwerk fällt somit in die Sparte der Stetigförderer. An einem doppelten oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Becherwerk — Bẹ|cher|werk 〈n. 11〉 Fördermittel mit endlosem Band, an dem Becher zum Aufnehmen u. Transportieren von körnigem Material befestigt sind; →a. Elevator * * * Becherwerk,   Elevator, Fördertechnik: Stetigförderer für steil ansteigenden oder… …   Universal-Lexikon

  • Becherwerk — Bẹ|cher|werk (Technik Fördergerät) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Zementfabriken — (Forder und Lageranlagen). Dadurch, daß zwischen den das Angebot und die Nachfrage oder die Zuführung und die Abgabe von Stoffen bewältigenden maschinellen Fördermitteln als elastische Bindeglieder (nach Art der Windkessel bei Pumpen)… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Leuchtgas — (hierzu Tafel »Leuchtgasbereitung«), ein mit leuchtender Flamme brennendes Gasgemisch, das aus Steinkohlen, seltener aus Holz, Torf, Braunkohlen, bituminösen Schiefern, Öl, Harz, Fettabfällen, Pech, Schieferöl, Petroleum und Petroleumrückständen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lade- und Entladeeinrichtungen — (loading appliances; installations de chargement et de transbordement; apparecchi di carico e scarico di trasbordo). Der größte Teil der auf den Eisenbahnen verfrachteten Güter ist Massengut oder Schüttgut, das lose auf offenen Eisenbahnwagen… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Dreiklappenschleuse — Rollenmühlen Innereien: Mahlteller (unten), Mahlrollen und Abstreifer (gelb) einer alten Vertikal Rollenmühle Vertikalmühlen sind Mühlen zum Mahlen von spröden Materialien. Sie werden meist in Verbindung mit internen Sichtern betrieben. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Eierkohle — Ein Brikett aus Braunkohle Eierkohlen Briketts sind das Ergebnis der Brikettierung, bei der ein Rohmaterial zerkleinert und in eine einheitliche Form gepresst wird. Die Bezeichnung Briketts wird nur bei …   Deutsch Wikipedia

  • Klütten — Ein Brikett aus Braunkohle Eierkohlen Briketts sind das Ergebnis der Brikettierung, bei der ein Rohmaterial zerkleinert und in eine einheitliche Form gepresst wird. Die Bezeichnung Briketts wird nur bei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.