Einlage

Einlage. Diejenige Art der Wiederherstellung eines Strom- oder eines Grundbruchs, bei welcher der entstandene Kolk auf der Außendeichseite verbleibt, heißt Einlage (s. die Figur).

Diese Anordnung ist die beste, da der Kolk bald verlandet, verursacht aber insbesondere dann große Kosten, wenn der Kolk sich weit landeinwärts erstreckt und dadurch die Länge der herzustellenden Strecke eine große wird. Es wird deshalb vielfach die Durchdeichung, unter Umständen auch die Herstellung einer Auslage (s.d.) vorgezogen. – Ferner bezeichnet der Name Einlage ein Gebiet am linken Ufer der Nogat (einem von der Montauer Spitze abzweigenden Arm der Weichsel) oberhalb ihrer Mündung in das Frische Haff, in dem der Hauptdeich um mehrere Meilen zurückverlegt und durch einen Sommerdeich ersetzt wurde. In diesem Sommerdeich werden im Herbst eine Anzahl von Ein- und Auslässen durch Abtragen des Deiches hergestellt; das so gebildete Becken, die Einlage, hat den Zweck, Wasser und Eis des Flusses zur Zeit der Eisverstopfungen aufzunehmen, die sich leicht an der Mündung der Nogat ins Frische Haff bilden. Der Zweck wird jedoch nicht immer erreicht; einmal, weil im Laufe der Zeit eine Erhöhung des Bodens der Einlage durch Ablagerung von Sinkstoffen stattgefunden hat; sodann, weil das Eis sich unterhalb der Einlässe festsetzt und dadurch allmählich ihren Verschluß herbeiführt.

Frühling.

Einlage

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Einlage — Einlage …   Deutsch Wörterbuch

  • Einlage — (Einsatz), dasjenige, was bei einem Gesellschaftsvertrag (Societas) jeder Theilnehmer (Socius) zur Begründung des Gesellschaftscapitals hergibt; daher auch bei Gesellschaftsspielen dasjenige, was die Mitspieler gleich Anfangs in die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Einlage — Einlage, der vertragsmäßige oder statutarische Kapitalsbetrag eines Gesellschafters zum Gesellschaftsvermögen. Man unterscheidet Geld und Sacheinlagen. Auch Rechte, kurz alle Vermögenswerte mit Ausnahme der Arbeitskraft, können eine E. bilden,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einlage — ↑ legen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Einlage — Schuheinlage; Fußeinlage; Geschäftsanteil; Einsatz; Investition; Kapitalanlage; Einlagekapital * * * Ein|la|ge [ ai̮nla:gə], die; , n: 1. etwas, was in etwas hineingelegt, hineingearbeitet wird: eine Suppe mit Einlage; eine Einlage im Kragen (zur …   Universal-Lexikon

  • Einlage — die Einlage, n (Mittelstufe) Geld, das auf ein Konto eingezahlt wurde Beispiel: Die Verzinsung der Einlage ist variabel. die Einlage, n (Aufbaustufe) etw., was z. B. einem Dokument eingelegt wird, Beilage Synonym: Anlage Beispiel: Er hat sein… …   Extremes Deutsch

  • Einlage — Ein·la·ge die; 1 eine meist künstlerische Vorstellung, die Abwechslung in ein festes Programm bringen soll <eine Einlage bringen>: Auf dem Ball gab es als Einlage einen Zauberer || K: Gesangseinlage 2 meist Pl, Bank; das Geld, das jemand… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Einlage — Der Ausdruck Einlage bezeichnet ein medizinisches Hilfsmittel, siehe Einlage (Orthopädie) in der Schneiderei eine Verstärkung oder Polsterung, siehe Verstärkung (Schneiderei) eine Zutat in einer Suppe, siehe Suppeneinlage eine Verzierung in… …   Deutsch Wikipedia

  • Einlage — 1. (Bürow.): Anlage; (österr., schweiz.): Beilage. 2. Fußstütze, Schuheinlage. 3. Füllmasse, Füllung. 4. Draufgabe, Einschub, Zugabe, Zwischenakt, Zwischenspiel; (schweiz., sonst landsch.): Dreingabe. 5. Beteiligung, Einsatz. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Einlage — tarpiklis statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. gasket; seal vok. Dichtung, f; Einlage, f rus. прокладка, f; уплотнение, n pranc. garniture, f; joint d’étanchéité, m …   Fizikos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.